Posts tagged: Auswärtsspiel

Knapper aber verdienter Sieg in der Autostadt

Der HSV zu Gast beim Angstgegner in der Autostadt. Die Medien schreiben und berichten immer von einem Derby. Naja eigentlich ist es nur ein halbes Derby, mehr aber auch nicht. Sozusagen die graue Maus der Liga, welche von dem Konzern gefüttert wird der keine schönen Autos baut. Mein Gefühl befand sich im Zwiespalt. Einerseits ist VW Golfsburg nicht so gut, wie sie es selber gerne hätten, andererseits konnten wir nur drei von dreizehn Spielen in der Autostadt gewinnen. Read more »

Im Niemandsland der Liga angekommen – Quo Vadis HSV?

Ja, ich schreibe wieder mal. Nach dem Debakel in Dortmund fehlten mir einfach die Worte. Wenn ich daran zurück denke, fällt mir der Post von Jojo bei Facebook ein: Erschreckend

Aber heute hier und jetzt geht es um das Spiel gegen den kleinen HSV von der Leine. Die Reise ins ungewisse war es in jedem Fall, da wir uns bei unseren Freunden aus Hannover immer irgendwie schwer tun. Aber auch Wegweisend sollte dieses Spiel sein. Read more »

Aufbaugegner Nord gegen Polizeistaat Brähm

Erstaunlich meine Befürchtungen bewahrheiteten sich wieder. Wir sind wieder der ideale Aufbaugegner für Delmenhorst Ost, dank unserer desolaten Abwehr schaffen wir es nicht auch nur mal ein Spiel richtig gut das Tor zu verteidigen. Später mehr zum Spiel, da die Umstände im Dorf mit Straßenbahn wieder auf ein Neues untragbar waren. Read more »

Von Bremer Liebesbriefen und Hasenfüßen

Schon morgen geht es nach Fischhausen City, der Stadt um die selbst die Weser einen Bogen machen will. Und wie es nicht anders zu erwarten ist, freut sich Team Green schon mächtig auf unser eintreffen. Und weil sie sich schon so sehr auf uns freuen, haben sie schon im Vorwege unsere Ankunft bis ins kleinste Detail geplant. Read more »

Dank Petric an der Katastrophe vorbeigeschrammt

Herrje, was mussten wir uns da wieder anschauen. Wir HSVer sind ja schon sehr leidensfähig, wenn ich an die letzten Jahre denke. Immer auf dem letzten Drücker ins internationale Geschäft gerutscht und letzte Saison sogar gar nicht. Alles haben wir immer hingenommen. Aber das Spiel gestern war eine bodenlose Frechheit. Read more »

Derby guckt zu Hause keine Sau – Kiez und Schanze schwarz-weiß-blau

So lautet der gemeinsame Aufruf von der Chosen Few und Poptown zum ersten Stadtderby gegen den Erzrivalen vom Millerntor. Schon vor einigen Wochen kochte die Stimmung zum Stadtderby gewaltig hoch. Erst dieser völlig bescheuerte Vorfall am Bahnhof Altona. Dann  trug die Presse ihr übliches hinzu, in dem sie diese Story nahm, und ihr Süppchen kochte mit den Zutaten Polemik und Unsachlichkeit. Read more »

Die Auswärtstortur nach Bremen

Das letzte Spiel und gleichzeitig die letzte Auswärtsfahrt der Saison, führte uns in den verhassten Vorort Bremen. Um alleine an die Karten zu kommen für dieses Spiel waren viele Stunden Geduld und etwas Glück nötig. Denn die Karten waren nach nur einer halben Stunde im Mitgliedervorverkauf restlos ausverkauft.

Schon am Hamburger Hauptbahnhof bot sich am Abfahrtsbahnsteig ein massives Aufgebot von der Polizei an. Hanseatisch freundlich wurden die Reisewilligen Fans von den Beamten gebeten die Rucksäcke zu öffnen und an Flaschen riechen zu dürfen, ob kein Alkohol an Bord des Zuges eingebracht wird. Read more »

Der Traum endete in der 76. Spielminute – HSV hat alles verspielt

Tja Leute, was soll ich euch schreiben? Ich weiß es nicht, da ich noch immer geschockt bin. Fakt ist, das wir 70 Minuten die bessere Mannschaft waren. Nach dem 1:0 für uns steckte die Mannschaft nicht auf, machte gutes Forechecking und hatte guten Zug zum Tor. Was ein Trainerwechsel alles so bewirken kann ist schon bemerkenswert. Read more »

Operation Rathausmarkt – Teil 2

Operation RathausmarktMorgen beginnt der zweite Teil der Operation Rathausmarkt. Ich hoffe und glaube daran, dass wir es im Craven Cottage schaffen können. Nennt mich Träumer oder Optimist oder was auch immer. Es tangiert mich nicht während ich mich freue auf ein geiles Finale im eigenen Stadion! Read more »

Mit Bayerndusel zum Sieg gegen Bochum

Es war schon ein wichtiger Sieg, der ein wenig Erleichterung bringt. Aber noch immer  sitzen uns Wolfsburg und Stuttgart im Nacken, was wir nicht vergessen dürfen. Gerade aber weil die uns im Nacken sitzen, war der Sieg so wichtig, der eher glücklich als verdient war.

Ich war ehrlich gesagt nicht überrascht das Labbadia erneut den schwachen Torun aufgestellt hat. Das Trochowski, auch wenn er keine Konstanz belegen kann, deutlich besser ist als Torun habe ich schon vor kurzem erläutert. Ich weiß nicht warum Labbadia ihn also erneut auf der Bank hat schmoren lassen. Mut bewies Labbadia in dem er erneut den zuletzt gut aufspielenden Tesche in die Startaufstellung setzte. Gerne hätte ich auch einen Rinco als 6er gesehen, da er defensiv gute Leistungen zeigt. Nun gut, der Trainer hat anders entschieden. Read more »

WordPress Themes